ReSTART – Mutige Schritte ins neue Jahr

Liebe SpenderInnen, 

um den Ausstieg aus der Prostitution und damit einen kompletten Neustart zu wagen, braucht es viel Mut. Bürokratie, Ämterwege, Selbständigkeit und so vieles mehr …
Oft müssen einfache Regeln, die für uns selbstverständlich sind, neu entdeckt und gelernt werden.
Eine der größten Hürden dabei ist, dass sich viele Frauen in Schulden verstrickt haben. Hinzu kommt, dass sie meist keine dauerhafte Wohnung haben bzw. auch in den vergangenen Jahren nicht hatten, außerdem – den Umständen geschuldet – keine ausreichende medizinische Versorgung. Ängste und Sorgen bestimmen deshalb ihren Alltag.

Gemeinsam wollen wir unseren Frauen den Start in ein neues Leben erleichtern. Wir wollen sie auf dem Weg in ein gesundes, unabhängiges Leben unterstützen.

Wie wir das machen? Hier ein paar Beispiele:

  • ein Lebensmittelkorb kostet ca. 20 Euro
  • eine Therapiestunde kostet ca. 60 Euro
  • ein Busticket kostet für eine Woche ca. 45 Euro

Auch du kannst durch finanzielle Unterstützung ein Teil davon sein, das weitere Frauen Hilfen bekommen!

Einige Frauen, die wir zurzeit betreuen, sind jeden Monat sehr knapp bei Kasse. Antonia z.B. hat aufgehört in der Prostitution zu arbeiten. Körperliche und seelische Schmerzen machen ihr jedoch fast jede Art von Arbeit unmöglich. Durch die Tafel bekommt sie regelmäßig genügend Lebensmittel. Da die Tafeln überfüllt sind, gibt es ein System, nach dem „durchgewechselt“ wird, d.h. jede/r muss schon mal für einige Monate pausieren. Zur Überbrückung dieser Zeit bekommt Antonia von uns Lebensmittelkörbe. Eine wichtige Hilfe, damit sie ihren Weg in ein unabhängiges und gesundes Leben weitergehen kann.

Erika ist Anfang dieses Jahres aus der Prostitution ausgestiegen. Sie bekommt zurzeit Sozialleistungen, hat aber immer noch keine Krankenversicherung; dabei handelt es sich um ein langwieriges Procedere, da die Krankenkassen sie nicht aufnehmen wollen. Ihr geht es durch die vielen Jahre in der Prostitution nicht gut und sie möchte gerne eine Psychotherapie zur Verarbeitung des Erlebten in Anspruch nehmen. Dank finanzieller Unterstützung kann sie im neuen Jahr eine Therapie beginnen.

Nicole schämt sich fürchterlich, dass sie eine Prostituierte war. Sie möchte da nie wieder hineingeraten, obwohl sie immer wieder Angebote von „alten Bekannten“ bekommt, die ihre Geldprobleme lösen könnten. Vor kurzem konnte sie mit unserer Unterstützung in eine Arbeitsstelle vermittelt werden. Nicole kann sich aber das Busticket dorthin noch nicht leisten. Damit Nicole zur Arbeit kommt, haben wir ihr ein Monatsticket gekauft.
Für uns etwas Selbstverständliches – für sie die Möglichkeit, sich ein unabhängiges neues Leben aufzubauen.


Spende einfach an folgendes Konto mit dem Stichwort „Restart“ :

IBAN: DE79 5739 1800 0016 1697 06
BIC: GENODE51WW1
Verwendungszweck: Restart