Fight The New Drug

Eine parteilose Bewegung gegen Pornographie, die aufklärt und mobilisiert

„Don’t shy away or feel awkward about raising awareness to others—it’s worth the journey. Change begins with one, and that means it starts with you.⁠“[1]

Übersetzt ins Deutsche:

„Schreck nicht zurück und fühle dich nicht peinlich gerührt, wenn du die Aufmerksamkeit anderer auf dieses Thema lenkst  – der Weg dahin lohnt sich. Veränderung beginnt bei einem Einzelnen, das heißt sie beginnt mit dir.“

Diese starken Worte sind aus dem Fighter Pledge (Kämpfer-Versprechen) der „Fight the new Drug“ Organisation. Diese Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt über die faktischen Auswirkungen von Pornographie auf zu klären. Es ist eine parteilose, nicht-religiöse Organisation die unabhängig von Rasse und Geschlecht agiert.

Wir von den Schattentöchtern wissen, dass Pornographie sehr häufig mit Zwängen und Menschenhandel verbunden ist. Darum unterstützen wir umso mehr die Absichten der „Fight the new drug“ Bewegung.

Pornographie ist häufig ein heikles und unangenehmes Thema, aber es ist auch ein Thema das in letzter Zeit immer mehr ins Licht gerückt wird. Gerade deswegen ist gute Aufklärung gefragt.

Die aktuelle Aktion von „Fight the new Drug“ ist der #noPornNovember (@fightthenewdrug)in dem dazu ermutigt wird mit anderen Menschen über das Thema ins Gespräch zu kommen. Es wird dazu aufgerufen einen Moment lang inne zu halten und zu reflektieren, was Pornographie mit einem selbst macht.

Besonders interessant sind dabei die Videos, die „Fight the new Drug“ auf ihrer Website bereitgestellt haben. Dort wird einfach, kurz und anschaulich erklärt, was Pornographie mit dem Gehirn, dem Herz und der Welt eigentlich macht. Schaut doch mal auf ihrer Internetseite vorbei!


[1] https://fightthenewdrug.org/fighter-pledge/