Projekt Schattentöchter richtet sich gegen den Menschenhandel
und Zwangsprostitution.
Wir unterstützen betroffene Frauen, begleiten sie beim Ausstieg
und betreiben Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit über dieses Elend.

Betroffene Frauen in Zwangsprostitution entgehen der Wahrnehmung der Öffentlichkeit, da sie oft versteckt gehalten und von der Gesellschaft nicht als Frauen in Not wahrgenommen werden.

Dennoch sind sie Töchter von Familien, aus denen sie oftmals gewaltsam und mit falschen Versprechungen herausgerissen wurden.

Unser Ziel ist es Prostitutionsstätten zu lokalisieren und vor Ort Beziehungen zu den Frauen aufzubauen.

Den betroffenen Frauen vermitteln wir auf ihren Wunsch Wege zum Ausstieg aus der Prostitution.

Perspektivisch möchten wir dazu Zufluchtsorte schaffen, wo die Frauen Schutz und Sicherheit finden. Wir möchten sie in der gesamten Zeit, vom Ausstieg bis zur Rückkehr in ein selbstbestimmtes Leben begleiten und unterstützen.

Gleichzeitig wecken wir durch Aufklärungsarbeit die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und erhoffen uns dadurch ein Umdenken in Gesellschaft und Gesetzeslage.

  • Wir orientieren uns an biblischen Maßstäben.
  • Wir glauben, dass jeder Mensch von Gott gewollt und zur Freiheit bestimmt ist.
  • Kein Mensch ist unserer Ansicht nach käuflich oder verkäuflich.
  • Kein Mensch hat das Recht dazu, Frauen zu vergewaltigen oder zu missbrauchen.

Teamleitung

Alissa Ewert

erika hübner

Termine im Überblick

Hier findest du unsere zukünftigen Veranstaltungen

Kontakt

info@projekt-schattentoechter.de

0157 / 87960907

Spenden mit Überweisung

Projekt Schattentöchter e.V.
DE79 5739 1800 0016 1697 06
BIC: GENODE51WW1
Bei Überweisung bitte Name und Kontaktdaten angeben, wenn eine Spendenquittung gewünscht ist.

Spenden mit Paypal oder Kreditkarte

Newsletter

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen

Menü schließen